01.12.2020 - Psychologie

Lachen als Puffer
gegen Stress

bauchfett


Eine Studie zeigt: Wer im Alltag häufig lacht, kommt ­womöglich besser mit Stress zurecht

Wer im Alltag häufig lacht, kommt ­womöglich besser mit Stress zurecht. Dabei scheint die Wirkung dieses Stress-Puffers nicht von der Intensität des Lachens abzuhängen. Dies berichtet ein Forscherteam der Fakultät für Psychologie an der Universität Basel im Fachblatt PLOS ONE. Im Schnitt lachen Menschen 18-mal am Tag, meist in Interaktion mit anderen. In Phasen, in denen die Studienteilnehmer besonders häufig lachten, berichteten sie bei belastenden Situa­tionen auch über geringere Anspannungs­symptome. Die Grundlage der Analyse waren Daten von 41 Psychologiestudierenden, davon 33 Frauen, im Durchschnittsalter von knapp 22 Jahren.

 
01.12.2020, Bildnachweis: istock/Pixelfit

Drucken

Durch den Besuch unserer Webseiten werden Cookies erzeugt. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies erzeugt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.